Direkt zum Inhalt springen

RIPAC-LABOR GmbH
GF: Dipl. Biol. Dagmar Köhler-Repp
Am Mühlenberg 11
14476 Potsdam
t. +49 331 581840-0
f. +49 331 581840-10
info@ripac-labor.de
www.ripac-labor.de

Die RIPAC-LABOR GmbH bietet ihren Kunden die Durchführung einer qualitativ hochwertigen Diagnostik bakterieller Infektionskrankheiten vor allem bei Geflügel, bei Schweinen und Rindern, im Bedarfsfall aber auch bei anderen Nutz- und Heimtierarten. Der Name RIPAC stellt ein Akronym der wichtigsten Infektionserreger des Geflügels dar: Riemerellen und den pathogenetisch verwandten Pasteurellen, E. coli und Clostridien. Auf der Grundlage der Erregerdifferenzierung und -typisierungen erarbeiten wir Maßnahmen zur schnellen und wirksamen Bekämpfung der Krankheitserreger. Dabei steht, neben Resistenzstudien und epidemiologischen Analysen, die Herstellung bestandsspezifischer Impfstoffe im Mittelpunkt.

Unsere Erfahrungen und die zielgerichtete Zusammenarbeit mit Tierärzten und Biologen verschiedener Unternehmen ermöglichten uns den Aufbau einer umfassenden bakteriellen Stammsammlung. Darauf aufbauend können wir bei Bedarf innerhalb kürzester Zeit bestandsspezifische Impfstoffe herstellen und damit die Ausbreitung bakterieller Infektionsgeschehen wirksam bekämpfen.

Auf dem Gebiet der Forschung über die Riemerellose, der weltweit bedeutendsten bakteriellen Infektionskrankheit des Wassergeflügels, nimmt das RIPAC-LABOR dabei eine Spitzenstellung ein. Neben der Typisierung aller 20 bekannten Riemerella anatipestifer – Serotypen, konnten bereits 10 weitere neue Serovare entdeckt werden.
Seit der Gründung des RIPAC-LABORs zu Beginn des Jahres 2003 werden die Leistungen des Labors ständig erweitert und seither national und international genutzt. Dabei haben wir es uns zur Aufgabe gemacht neben der effektiven Bekämpfung von Tierkrankheiten, die Qualitätsanforderungen und Wünsche von Verbrauchern und Produzenten zu erfüllen.