Direkt zum Inhalt springen

Stgilesmedical GmbH
CHIC Charlottenburger Innovations-Centrum
Bismarckstr. 10-12
10625 Berlin
phone: +49 (0)30 5 900 83330

steven.walker@stgmed.com
www.stgmed.com
Twitter: @TheMedEds
Stgilesmedical Ltd
The Vestry House,
60, St Giles High Street,
London, UK. WC2H 8LG
phone: +44 (0)207 836 7110
mobile: +44 (0) 755 337 7871

Stgilesmedical ist eine private Gesundheit - Kommunikationsfirma mit Sitz in Berlin und London.

Unser Ziel ist die Verbesserung von Patientenversorgung durch bessere medizinische Kommunikation.

Wir scheiben kostengünstige medizinische und regulatorische Dokumente für pharmazeutische oder 'Medical Device' Firmen. Wir organisieren Fortbildungen, Forschungsprojekte und Lehraktivitaeten in Englisch und in Deutsch.

Unsere Zielgruppen sind pharmazeutische und 'Medical Device' Firmen, Ärzte, Patienten, Pfleger, auch Regierungsabteilungen und Akademische Institute gehören zu unseren Klienten.

Wir haben ein Netzwerk von medizinischen und wissenschaftlichen Experten, Projektmanager, erfahrene medizinische Schriftsteller und Patientenvertreter

• Wir kennen den Ablauf vom Labor zum Patienten. Unsere reichhaltige Erfahrung in klinischer Praxis gibt uns ein besseres Verständnis für die Anforderungen an Ärzte und
pharmazeutische Firmen.

• Mit unserem Berliner Buero haben wir jetzt die Möglichkeit, unsere europäischen Klienten besser zu bedienen.

• Wir haben ungewöhnliche Projekte betreut:

- Eigene Entwicklung und Finanzierung von wissenschaftlichen Projekten. Wir lehren an der Universität und leiten verschiedene Fortbildungen (z. B. Patienten orientierte
Kommunikation, Seminare bei ISMPP und EMWA)

- Spezielles Interesse an chronische Erkrankungen, Primaerversorgung und Psychiatrische Krankheitsbilder, Gebiete die oft vernachlässigt werden.

- Wir bieten 'Added Value' für jedes Projekt z.b. Kunst als Hilfe für bessere medizinische Kommunikation

- Stgilesmedical hat die Europäische Innovation Kollaboration unterstützt. Wir planen eine weitere Fortbildungen in Berlin am 18.5.2017, mit dem Thema: Was ist wichtig für den
Patienten?